Lübeck in neuen Ansichten…

… und weitere fotografische Projekte von Hauke Hille.

Vernissage am 14. September 2018 um 19 Uhr

Außerdem geöffnet:
donnerstags & freitags 17-19 Uhr
samstags 11-14 Uhr (Hauke Hille ist vor Ort)

Serie „Lübeck in neuen Ansichten“
Die Farb- und Schwarz-Weiß-Fotografien von Lübecker Straßenzügen und Gebäuden wirken seltsam still. Erst bei näherer Betrachtung fällt auf, dass Details fehlen. Die Bilder sind grafisch reduziert. Doch damit nicht genug: die Lübeckerinnen und Lübecker werden vom Fotografen herausgefordert. Wie gut kennen Sie Ihre Stadt? Denn der Titel ist unterschwellig humorvoll zu verstehen. Garantiert „neue Ansichten“ ergeben sich daraus, dass durch Manipulationen Sehgewohnheiten in Frage gestellt werden. Wer oft durch eine Straße gegangen ist, müsste eigentlich wissen, auf welcher Seite ein Kirchturm steht. Oder wieviele Stockwerke ein Gebäude hat. Ob Proportionen stimmen oder die Zahl der Fenster. Erstaunlicherweise ist das aber gar nicht so einfach. So wird dezent dazu animiert, die Umgebung wacher wahrzunehmen und gleichermaßen die Glaubwürdigkeit des Mediums Fotografie hinterfragt. Zu Recht, denn gefälschte Fotos lauern heute überall und beeinflussen uns alle mehr denn je.

Serie „Küken im Portrait“
Wussten Sie, dass der Flausch eines Kükens bereits aus kleinen Federn besteht? Auf diesen technisch aufwendigen Makro-Fotografien sind sie deutlich zu erkennen. Die Küken stammen von den eigenen Hühnern und es erfordert viel Einfühlungsvermögen und Geduld, sie in Szene zu setzen. Das Ergebnis sind bildfüllende und überraschend ausdrucksstarke Portraits aus einer ungewohnten Perspektive. Highlight dieser Serie ist eine aus 288 einzelnen Portraits zusammengesetzte Collage, die insgesamt 4756 Küken zeigt. Eine Zahl mit einer finsteren Bewandtnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.